top of page

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungen der Bedingungen

Gemietete Artikel und Verkaufsartikel sind Eigentum von Feier Verleiher. Die Lieferungen, Leistungen und Angebote des Vermieters und Verkäufers erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dieser Geschäftsbedingungen. Ergänzungen, Abänderungen und Nebenabreden sind nur rechtswirksam, wenn der Vermieter/Verkäufer sie schriftlich bestätigt. 

Wir gehen davon aus, dass Ihnen die Bedienung der gemieteten Geräte bekannt ist. Ist dies nicht der Fall, bitten wir Sie, uns rechtzeitig zu informieren. Wir weisen Sie gerne ein. 

Prüfen und testen Sie die Geräte direkt.
Spätere Reklamationen werden nicht anerkannt. Wir übernehmen keine Haftung für Umsatzausfälle. 

 

2. Preise

Die Leihgebühr gilt ab Lager jeweils für 4 Tage. Auch wenn die Leihartikel vorzeitig und/oder unbenutzt zurückgegeben werden. Werden die Mietartikel nicht termingerecht zurückgegeben, verlängert sich das Mietverhältnis automatisch bis zur Rückgabe. Alle Preise verstehen sich pro Stück/Set incl. der gesetzlichen MwSt. Bei Verkaufsartikeln sind bei Essensartikeln keine Rückgabe möglich. Getränke werden auf Kommission angeboten. Wir nehmen nur volle Kästen zurück. Bei vollen zurückgegebenen Kästen fällt pro Kasten eine Rücksortiergebühr von 2,00 EUR an. Erhalten wir Pfandartikel nicht zurück, wird das übliche Pfand pro Kasten/Fass in Rechnung gestellt. Preisänderungen sind vorbehalten. 

 

3. Übergabe 

Ware und Geräte wurden von uns vor der Ausgabe überprüft. Trotzdem kann es zu Fehlern oder zu Funktionsstörungen kommen. Deshalb bitten wir Sie:
• überprüfen Sie die Waren direkt bei Übergabe auf Richtigkeit. 

• Schließen Sie die Geräte direkt nach dem Transport an und testen Sie die Funktion. Geräte können bei Transport Schaden nehmen. Wir übergeben Geschirr, Besteck und Gläser maschinengereinigt. Mängel oder Fehlmengen müssen Sie uns direkt nach der Übergabe melden. Beim Ausfall der Geräte oder einer Störung übernehmen wir keine Haftung. 

 

4. Rückgabe 

Bei der Rückgabe muss das Leihgut von Servietten, Speise-  und Getränkeresten befreit, geordnet und gestapelt sein. Können wir nicht in Gegenwart des Mieters zählen, erkennt er das nachträgliche Zählergebnis in unserer Zentrale an. Sofort nach Ablauf der Mietzeit hat der Mieter den Leihgegenstand zurück zu liefern. Die Rückgabe hat zum vereinbarten Zeitpunkt am Rückgabetag zu erfolgen. Ansonsten wird der folgende Tag als Rückgabetag gezählt. Getränkekisten sind sortenrein und sortiert nach Voll- und Leergut zurück zu geben.

 

5. Lieferservice

Unsere Lieferkosten beinhalten die Anlieferung und Abholung bis zur Abladestelle. Bei Anlieferung und Abholung des Leih- und/oder Verkaufguts sollte der Mieter oder eine bevollmächtigte Person anwesend sein. Auf- und Abbau sowie Vertragen und Einsammeln des Leihguts sind im Leihpreis nicht enthalten. Der Anlieferzeitpunkt wird im Vorfeld besprochen. Der Vermieter kann nicht für eine verspätete Lieferung infolge höherer Gewalt haftbar gemacht werden. 

 

6. Schadenersatzpflicht des Kunden

Gibt der Mieter die Mietsache nicht oder beschädigt zurück, so ist er zum Schadenersatz verpflichtet. Fehlende oder beschädigte Gegenstände werden zum Wiederbeschaffungswert berechnet. 

 

7. Versicherung 

Die Artikel sind während dem Transport und der Leihdauer nicht versichert. Der Mieter haftet für Verlust und Schaden jeder Art, die aufgrund unsachgemäßer Handhabung entstehen. Eingriffe und Veränderungen an den Artikeln dürfen nicht vorgenommen werden. Für einen Umsatzausfall durch defekte Geräte, die während der Mietdauer auftreten, kann keine Haftung übernommen werden. 

 

8. Zahlungsbedingungen

Der Gesamtrechnungsbetrag ist bei Rückgabe des Leihguts fällig. Zahlungsmöglichkeiten sind Bargeld, Überweisung oder PayPal Zahlung per Rechnung. 

 

9. Stornierung

Stornierungen werden nur schriftlich akzeptiert. Eine Stornierung ist bis spätestens drei Monate vor dem Beginn Leihzeitpunktes möglich.

Bei Stornierung zu einem späteren Zeitpunkt wird der Auftrag voll berechnet, außer die Leihartikel können noch anderweitig verliehen werden. Dann fallen 30 % des ursprünglichen Rechnungsbetrages an.

Verkaufsartikel können bis zwei Wochen vor dem Kauftermin storniert werden.

 

10. Reinigung 

Eventuell anfallende Speisereste sind vor der Rückgabe vom Mieter zu entsorgen. Optional kann bei vielen Artikeln bei der Buchung zwischen Selbstreinigung und ungereinigter Rückgabe gewählt werden. Die Nachberechnung der Reinigung stark verschmutzt zurückgegebener Mietartikel behalten wir uns vor. 

 

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist 66954 Pirmasens


Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten.

 

Beachten Sie bitte bei der Leihe von Geräten: 

Wenn Teile elektrischer Betriebsmittel, die auf der Lastseite einer Fehlerstromschutzeinrichtung fest errichtet werden, reine Gleichfehlerströme erzeugen können, muss die Schutzeinrichtung vom Typ B (FI-Schalter Typ B) sein (Quelle: VDE 0100-530) 

bottom of page